5-jähriges Jubiläum der WiGeP

 

Zum Herbsttreffen des Freundeskreises auf dem Monte Verità

Auf den Tag genau 5 Jahre nach der ersten Mitgliederversammlung nach dem Zusammenschluss beider Vorgängervereine tagte der Freundeskreis der WiGeP in Ascona. Insbesondere das eher nach innen gerichtete Herbsttreffen der WiGeP unterstreicht den freundschaftlich-kollegialen Charakter der WiGeP. Aktive Mitglieder, Emeriti und Begleitpersonen gleichermaßen genossen den äußerst angenehmen Aufenthalt auf dem Monte Verità mit abwechslungsreichem Rahmenprogramm. Wo könnte eine wissenschaftliche Gesellschaft besser Tagen als auf dem „Berg der Wahrheit“? Gastgeber des diesjährigen Herbsttreffens war Prof. Ermanni von der ETH Zürich.

Austausch zu aktuellen Themen im Mitgliederkreis

Auch nach fünf Jahren der aktiven Begleitung des Gebietes der Produktentwicklung in Forschung und Lehre tagten die Mitglieder zum 11. Mal sehr intensiv. Gegenstände dieser Mitgliederversammlung waren unter anderem die Vorbereitung von zukunftsweisenden Impulspapieren aus dem Kreise der WiGeP mit fachlichem, aber auch strategischem und politischem Bezug. Des Weiteren wurden in Abstimmung mit der DFG pragmatische Handlungsempfehlungen zur Erstellung von Forschungsanträgen erarbeitet, die die Umsetzung diverser Forschungsvorhaben prozessual verschlanken sollen. Das kommt nicht nur künftigen Antragsstellern zugute. Die Koordination wissenschaftlicher Arbeiten wird zudem optimiert.

Die Arbeit der drei Fachgruppen der WiGeP fokussiert die Belange der jeweiligen Gruppen Maschinenelemente und -systeme, Methoden und Prozesse der Produktentwicklung und Virtuelle Produktentwicklung. Die strukturelle Organisation regelmäßiger Gruppentreffen außerhalb der WiGeP-Tagungen wurde gefestigt.

Die XING-Gruppe der WiGeP dient dazu, die Präsenz der WiGeP in sozialen Netzwerken zu fördern, aber erleichtert auch das horizontale sowie vertikale Networking mit dem Ziel des Austauschs zur gegenseitigen Bereicherung.

Die WiGeP zukunftsorientiert

Die 11. Mitgliederversammlung beschloss einstimmig, den im Vereinsregister eingetragenen Vereinsnamen in „Wissenschaftliche Gesellschaft für Produktentwicklung WiGeP“ umzubenennen. Somit entfällt zukünftig der auf die Vereinsherkunft hinweisende Zusatz „Berliner Kreis & WGMK“.